Erika Pichler

Risikoschwangerenbegleitung


Begleitung von Frauen mit risikoschwangerschaften durch die Hebamme-flankierende Maßnahmen zur ärztlichen Sprechstunde:


Während vieler Jahre in der freien Hebammenpraxis in Deutschland hat sich ein recht brauchbares Konzept für die Frauen mit Problemen in der Schwangerschaft ergeben. Die Zusammenarbeit mit Frauenärzten zeigte nicht nur eine deutliche Kostenreduktion (Vermeidung von Klinikaufent-halten!) sondern eine psychosomatische Balance durch:

 

  • Gespräch über Ängste, Vorstellungen, Erwartungen
  • Linderung der Schwangerschaftsbeschwerden durch Naturheilmittel oder Körperarbeit                                                                               (z. B. Entlastungsübungen bei Ischias-Beschwerden)
  • Atemarbeit
  • Metamorphische Methode (Arbeiten an den Händen und am Kopf)
  • Entlastende Körperarbeit (z. B. bei Iscias-Beschwerden)
  • Geburtsvorbereitung, Zilgrei, Cranio-Sacral-Therapie, Körperreisen
  • Reisen zum Kind
  • Noreia-Schwingungs-Essenzen (heilen keine Krankheiten, Sie bringen lediglich Körper-Seele-Geist in Balance - sie werden von Ärzten und Heilern verwendet und zur Unterstützung von Therapien eingesetzt.)