Erika Pichler

Metamorphische Methode


Metamorphische Methode mit Erika Pichler


Die metamorphische Methode hat Robert St. John entwickelt, ein begnadeter Heilpraktiker und Heiler aus England. Er hat herausgefunden, dass auf der Linie, die bei der Fußzonenreflexmassage dem Kopf und der Wirbelsäule zugeordnet ist, drei „Körperlandkarten“ übereinander liegen.

 

  • Die Körperlandkarte – hier sind z. B. Verspannungen gespeichert
  • Die psychologische Landkarte z. B. Stress im Gefühlsbereich
  • Die Pränatal-Zeit = das, was wir im Mutterleib erlebt haben.

 

 

 

Er hat eine Methode entwickelt – eine sanfte Arbeit an den Füßen, den Händen und am Kopf – die dem  Menschen hilft,   s e l b s t  sein eigener Heiler zu sein. Robert St. John erklärt es folgendermaßen: „Es gibt keinen gefährlicheren Zeitpunkt im Leben eines Menschen als die Zeugung. Wenn alle Informationen vom Vaterstammbaum sich mit allen Informationen vom Mutterstammbaum vereinigen. Bei dieser Vereinigung entspringt der Lebensquell.“

 

Erika Pichler hat diese Methode weiterentwickelt und verändert. Der Name dafür ist Meta-Methode nach Erika Pichler und beinhaltet die sanfte Berührung an den Füßen, den Händen und am Kopf.

 

Erika Pichlers Meta-Methode bezieht sich auf die Entsprechungs-Ebenen von Dr. Wilhelm Reich, einem Schüler Sigmund Freuds und knüpft hier an:

 

Der Lebensquell hat ein Quellbett. Wenn jetzt von beiden Seiten wenig Belastendes vererbt wird, kann die Quelle fröhlich dem Meer zufließen, das heißt, der Mensch ist in seiner Kraft, kann seine Talente entdecken, entwickeln und der Welt zeigen, ist sich seiner selbst sicher, hat Urvertrauen.

 

Wenn aber Belastendes vererbt wird, sind unter Umständen Steine im Quellbett vorhanden. Das Quellchen verliert seine Leichtigkeit, ist eingebremst, es gibt Stauungen.

 

Die Meta-Methode erlaubt dem, der die Quelle und das Quellbett ist,   s e l b s t   dafür zu sorgen, dass die Steine aus dem Quellbett weggeräumt werden.

 

Das heißt, er wird befähigt, selbst alte Muster aufzulösen.

Um es auf ganz einfache Weise zu sagen: „Wenn eine Knopfleiste verkehrt geknöpfelt ist, kann man immer weiter knöpfeln, es wird immer verkehrt sein. Man muss zurück bis zu dem Knopf, der falsch geknöpfelt ist und ihn ins richtige Loch bringen. Dann erst wird alles gut und richtig sein.“ (Zitat Ruth Menne, einer bedeutenden Lehrerin für Geburtsvorbereitung und Körpertherapie)

 

Der Ansatz von Robert St. John und Wilhelm Reich ist die Grundlage dafür, wie die Meta-Methode nach Erika Pichler ebenso wie die Noreia Schwingungs-Essenzen nach Erika Pichler wirken: im Zellgedächtnis.

 

 

 

Leitung: Erika Pichler, Lehrhebamme

 

Teilnehmer: max. 12 Personen

 

Anmeldung: Erika Pichler, Lehrhebamme,      erika777noreia@gmx.at

Termine*: 21. und 22. April 2018    

  29. und 30. September 2018

  *Bitte wählen Sie darunter ein Wochenende aus und geben Sie den Termin bei der Anmeldung bekannt.

Zeit: Samstag von 09.00 bis 19.00 Uhr und Sonntag von 09.00 bis 19.00 Uhr

 

Kosten des Seminars: € 300,00

 

Ort: Warmbader Straße 41, 9585 Müllnern, Seminarraum im Parterre

 

Unterkünfte  in der Nähe finden auf www.region-villach.at

 

Auf youtube können Sie mich unter Erika Pichler, Hebamme besuchen und dann entscheiden, ob ein Geburtsvorbereitungskurs mit den gezeigten Schwerpunkten für Sie nützlich ist.

Telefonisch erreichen Sie mich werktags am Abend zwischen 19.00 und 21.00 Uhr unter der Nummer 0043 676/45 06 810.

Bitte lange klingeln lassenund kein SMS senden. Ich kann es nicht abrufen. Die e-mails werden regelmäßig beantwortet.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht, wünsche Ihnen viel Entspannung und Freude in Ihrer Schwangerschaft. Das stärkt auch Ihr Kind!

 

Herzliche Grüße

 

Erika Pichler

 

Link zu you tube:

https://www.youtube.com/watch?v=o02qVaxuksg