Erika Pichler

Ein Haus Erwacht wieder


„Für den neuen Lebensabschnitt gibt es ein weiteres Zeichen für meine Arbeit:

Durch den Regenbogen verbinden sich Himmel und Erde. Der Same kann aufgehen.“


Das Haus direkt am Bach wird wieder belebt.

 

In den ehemaligen Gästezimmern sind Dauermieter eingezogen. Durch alle Altersgruppen bunt gemischt. Die alten Mauern haben in über 100 Jahren viel erlebt. 10 Jahre lang war das Haus im Dornröschenschlaf gefangen – bis Herr Ing. Ropac - ein visionärer Kärntner Baumeister – die Renovierung übernahm. Es sollte wieder ein Haus zum Wohlfühlen, eine Stätte, wo man gerne Zeit verbringt, sein. Das ist ihm gelungen.

Nach vielen Jahren in Deutschland – wo ich als Hebamme und Lehrhebamme tätig war – bin ich auf meine alten Tage gerne in meine geliebte Heimat zurückgekehrt. Inzwischen etwas eingeschränkt in meiner Bewegung, sollte es eine behindertengerechte Wohnung sein. Ich wollte außerdem mein Wissen weiterhin an interessierte Menschen weitergeben. Beides ist hier für mich im Haus Warmbader Straße 41 in Müllnern möglich.