Das Haus am Bach

Monatsbrief


Liebe Freunde

Leider ist es mir, aus gesundheitlichen Gründen nur Eingeschränkt möglich Seminare zu halten. Termine werden im "Kalendarium" angekündigt!




Monatsbrief JUNI 2020

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

 

 

der Sommer naht…

 

der Uhudler-Wein-Stock hat viele Trauben, die Zauneidechsen flitzen über die Terrasse, die englischen Rosen duften vor dem Fenster – voll Dankbarkeit genieße ich die kleinen Glücke in dieser besonderen Corona-Zeit…

 

Ich bin 80 Jahre alt geworden. Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergangen ist… Mein Herz ist jung. Der Körper zeigt auf, dass er schon lange auf der Welt ist. Manchmal ist er recht müde. Doch genieße ich jeden Augenblick und schaue zuversichtlich in die Zukunft. Es ist alles gut geworden in diesen 80 Jahren. So viele Erinnerungen, so viele Gelegenheiten, Talente  zu entdecken und sie in die Welt zu bringen. Viele wunderbare Menschen haben mir dabei geholfen, dass die Saat aufgehen durfte. Nicht zuletzt gilt mein großer Dank der himmlischen Regie.

 

Beim Nachdenken über mein Leben stelle ich fest, dass alles gut ist.  Das Einzige, das noch fehlt: in meinem Leben habe ich nicht genug gefeiert! Deshalb war es mir ein großes Anliegen, den 80. Geburtstag auf besondere Weise zu begehen. Am 6. Juni haben wir uns am Herkuleshof am Danielsberg getroffen. Es war so ein fröhliches Zusammensein! An der Freude an diesem Geburtstagsfest an diesem besonderen Ort möchte ich Sie gerne teilhaben lassen.

 

Auf You tube finden Sie den Film. Viel Freude damit!

 

(Heute 16. Juni 2020 ab 19:00 Uhr)

 

https://youtu.be/65OLr0gjM5c

 

 

Von dieser Freude beseelt, grüße ich Sie herzlich!

 

 

Erika Pichler

 

 

 

 

 

P.S. Buchempfehlung: Der Stein des Lebens, Dr. med. Ilse Triebnig, Ingomar W. Schwelz. Wie das Vulkanmaterial Zeolith-Klinoptilolith Ihr Leben und Ihre Gesundheit retten kann! Ein Buch für alle, die nach Heilung suchen, ihren Körper vitalisieren und energetisieren wollen, aber auch für chronisch Kranke, die ihre Gesundheit auf natürliche Weise zurückerlangen wollen. „Durch sein noch nie dagewesenes  Entgiftungspotential ist das Vulkanmineral Zeolith ein wahrer Segen für den mit Schadstoffen verseuchten modernen Menschen von heute!“ Dr. med. Ilse Triebnig

 

 

Seminartermine sind weiterhin nicht planbar.

 

Ich hoffe, dass wir über das Kalendarium www.schwangerschaft.org in Verbindung bleiben.

 

Telefonische Beratung zwischen 20:00 u. 21:00 Uhr werktags möglich. 0043(0)676 45 06 810

 

 

Sollten Sie keinen Monatsbrief mehr bekommen wollen, schreiben Sie mir bitte eine Mail. Danke!

 

 

 


Monatsbrief MAI 2020

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

 

 

wir feiern den Frühling in diesem Jahr ganz besonders. Viele von uns verbringen mehr Zeit im Wald als in den letzten Jahren. Kraftquellen, Tankstellen für unsere Seelen in diesen schwierigen Tagen. Viele Menschen haben es jetzt schwer.

Manche sind für andere unterwegs, begeben sich für uns in Gefahr. Ihnen gebührt unser großer Dank.

Wie gestaltet sich wohl der Tag einer Mutter in einer Wohnung ohne Balkon und Garten? Sie sorgt Tag und Nacht dafür, dass es der Familie gut geht. „So viel gekocht habe ich seit Jahren nicht mehr! Und es ist nicht meine Leidenschaft!“ Liebe geht auch durch den Magen…. Kinder – unterrichten, sie und den Mann bei Laune zu halten, die Angst vor der Zukunft nicht Überhand nehmen zu lassen, den Mut an die Zukunft nicht zu verlieren – was wird zur Zeit alles von diesen Frauen verlangt!

Ein weiser Mann stellte fest: „Wer glaubt, dass die Liebe in der Welt gestorben ist, der soll zu den Müttern gehen! Die Liebe lebt!“ Unser Dank gilt diesen tapferen Frauen, hoffentlich nicht nur am Muttertag…

 

Ansonsten gibt es im Haus am Bach nichts Neues. Ich bin zuversichtlich, was die nächsten Wochen anbelangt und genieße den Frühling vor meiner Türe.

 

Das wünsche ich auch Ihnen.

 

Herzliche Grüße

 

Erika Pichler

 

P.S. Buchempfehlung: „Die mit dem Bauch tanzt“ – eine ostwestfälische Familiensaga. Mit Tempo und Sprachwitz schildert Ella Carina Werner den wundersamen Aufstieg ihrer Mutter zur berühmtesten Bauchtänzerin von Ostwestfalen-Lippe. Mit falschen Fingernägeln, schwarzer Perücke und tonnenweise Tönungscreme tanzt sie sich hoch bis ins Rathaus von Bielefeld. Tausendundeine Nacht in der westfälischen Provinz. Ein wundersames Beispiel für ein erfülltes Frauenleben!

 

Seminartermine sind weiterhin nicht planbar. Ich hoffe, dass wir über das Kalendarium www.schwangerschaft.org in Verbindung bleiben. Telefonische Beratung zwischen 20 u. 21 Uhr werktags möglich. 0043(0)676 45 06 810

 

Sollten Sie keinen Monatsbrief mehr bekommen wollen, schreiben Sie mir bitte eine Mail. Danke!

 

 

 

Monatsbrief APRIL 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

heute ist Karfreitag. Für mich der Tag, wo das Licht am Ende des Tunnels zu erkennen ist. In diesen besonderen Zeiten liegt der Vergleich mit  geboren werden und Geburt nahe. Beim geboren werden wechseln wir die Dimension, wir tauchen aus dem Wasser auf und kommen in der Luft an. Die Kinder erleben die Geburt als ausgeliefert sein, Druck, Todes-Angst, Wut, Hoffnungslosigkeit. Es gibt keinen sichtbaren Ausweg. Auf einmal merkt das Kind, dass nichts zu tun ist. Es wird gezogen und geschoben. Das Einzige ist Hingabe, loslassen, sich mitnehmen lassen. Wir sind  in Sicherheit, das Leben geht weiter, die Metamorphose – die Verwandlung von der Raupe zum Schmetterling -  gelingt. Sie gelingt, weil der natürliche Rhythmus von Geburt, Tod und Sterben uns mit allen Lebewesen dieser Erde verbindet. Das sind ewige Gesetze. Weil wir die Geburt überlebt haben, werden wir auch diese Übergänge schaffen. Wir sind in Sicherheit, die ewigen Gesetze unterstützen unsere Entwicklung. Mehr Mitgefühl, Toleranz und Kreativität werden unser Leben bereichern. Wollen wir doch die Reduktion auf unsere wirklichen Bedürfnisse als Befreiung erleben. FREIRÄUME entstehen für wundervolle neue Ideen. Vertrauen wir vor allem auf unsere besonderen Kinder, die das Erdenschiff in die Zukunft steuern werden. In eine bessere, schönere Zeit. Da bin ich ganz sicher.

 

Ostern heißt Auferstehung.

 

Ich wünsche Ihnen ein gesegnetes Osterfest.

 

Herzliche Grüße

 

Herzliche Grüße

Erika Pichler

P.S.:  Ein neues lesenswertes Buch von Andre´ Heller: Titel: „Zum Weinen schön, zum  Lachen bitter.“ Alles ist möglich, selbst die Abschaffung des Todes kann einen nicht wirklich erstaunen, wenn man in die Erzählwelt des Andre´Heller eintaucht. Er ist ein grandioser Geschichtenerzähler. Franz Schuh im Nachwort.

 

Seminartermine sind erst noch nicht planbar. Schauen Sie doch bitte im Kalendarium nach unter: Erika Pichler,

Hebamme auf youtube unter www.schwangerschaft.org. Ich hoffe, dass wir weiterhin miteinander in Verbindung bleiben…

 

 

Telefonische Beratung, werktags zwischen 19 und 21 Uhr möglich unter 0043(0) 676 45 06 810.

 

Sollten Sie keinen Monatsbrief mehr bekommen wollen, schreiben Sie mir bitte eine Mail. Danke!

 

Monatsbrief MÄRZ 2020

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde!

 

 

 

die Zeit verfliegt. Die Zitronenfalter sind seit einer Woche unterwegs, die Vögel hochzeiten….Wie geht es Ihnen mit allen Corona-Angstbotschaften? Was erzählen Sie Ihren Kindern, die diesen Informationen hilflos ausgeliefert sind? Gelingt es Ihnen, die Kinder zu beruhigen und Hoffnung und Zuversicht zu vermitteln? Sie benötigen in diesen Zeiten ganz besonders die drei Z: Zeit, Zuwendung, Zärtlichkeit. Verbringen Sie so viel Zeit wie möglich in der Natur, erfreuen Sie sich an den ersten Frühlingsboten. Sorgen Sie dafür, dass die Kinder die Informationen, die sie ängstigen, äußern. Angst verdunkelt, schwächt, schränkt ein. „Angst macht dem Teufel die Türe auf!“ sagten die Alten. Sie verringert die Immunabwehr, vermindert unsere Entscheidungsfreiheit. Wir sind manipulierbar. Was können wir tun? Welche Aufgaben werden an uns in dieser Zeit gestellt? Worum geht es?  Um das Vertrauen ins Leben, in die göttliche Führung, die Überzeugung, dass alles gut wird.  Jetzt gibt es viele Gelegenheiten unser Mitgefühl zu vermehren, die Augen vor der Not unseres Nachbarn  zu öffnen. Teilen zu lernen. Mögen alle guten Mächte auf diesem Wege mit uns sein! 

Herzliche Grüße

Erika Pichler

P. S. Buch-Empfehlung: „Ich bin durch Dich so ich“ Lebenswege, Bruder David Steindl-Rast, Vier Türme Verlag. Ein Mut-Buch! „Wir  werden durch Begegnungen zu dem, was wir sind. Was uns zur Person macht, ist die Fülle und Tiefe unserer Beziehungen.“  Bruder David Steindl-Rast.

P.S. Alle Seminare bis Juni sind storniert. Wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen wollen, erreichen Sie mich telefonisch an Werktagen zwischen 20 und 21 Uhr.

Gegen die Angst: Psalm Nr. 90  aus dem Alten Testament, auf youtube gelesen unter Erika Pichler, Hebamme. 

Vertrauensspray von ambient-Noreia. 

Sollten Sie diesen Monatsbrief nicht mehr bekommen wollen, schreiben Sie mir bitte eine Mail. Danke!

 


 

24. März 2020

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

die besondere Zeit hat mich im Internet zwei wichtige Aufrufe finden lassen. Wir können was tun!

Ich bitte Sie alle, schließen wir uns zusammen und verwandeln wir das Stresspotential in Freude.

 

Auf you tube zu finden:

1.   Christina von Dreien – Aufruf, wir treffen uns jeden Tag um 21 Uhr gedanklich im Feld der Freude!

       Auch wenn wir vielleicht nicht mehr telefonieren können, sind wir um 21 Uhr mit unseren Herzen verbunden.

 Das gilt für Männer und für Frauen! An alle Frauen, um unsere weibliche Herzensenergie zu vermehren

 und uns im Feld der Freude und Liebe zu verbinden:

2.   Zhannabelle – eine sibirische Schamanin über die weibliche Kraft und das Jahr2020:

 Ihre Worte zur jetzigen Situation sind so wahr und bewegend! Am Ende des Vortrages bietet sie eine Trommelmeditation an,

 die mich tief berührt hat. Treffen wir uns in Gedanken, verbinden wir unsere Herzen in Liebe, setzen wir unsere göttliche

 Frauenkraft ein für eine   positive Veränderung unserer Lebensgestaltung. Für uns, unsere Kinder und die Welt.

 

 Frauen, Männer, es ist ZEIT für das Neue! Die besonderen Kinder warten mit Recht auf Veränderung.

 Wir sollten sie nicht enttäuschen, denn sie tragen die Zukunft.

 

  Ich bin sicher, dass alles gut wird. 

 

  Mit herzlichen Grüßen,

 

  Erika Pichler

Maria Himmelfahrt


Monatsbrief Juli 2019

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

liebe Freundinnen und Freunde,

 

Sommer, Sommer, Sommer!

Die Weintrauben an der Bergola haben Platz zum Wachsen. Wenn es nicht hagelt, schaut es nach einer reichen Ernte aus.

Die Seminare sind gut besucht. Wenn es die Gesundheit zulässt, werden sie im Herbst fortgeführt. Wegen der Termine schauen Sie doch ins Kalendarium der Homepage www.schwangerschaft.org

Am 14. 8.  ist ein Besuch in Heiligenblut geplant. Treffen im Glocknerhaus an der Glocknerstraße von ca. 10 Uhr 30 bis ca. 16 Uhr. Bedingung ist natürlich gutes Wetter. Gerade bei den Glockner-Seminaren haben wir viel Wundersames erlebt. Erinnert Ihr Euch an den Adler, die Steinböcke, die Murmeltiere, die Blumen, die Regenbögen? Wieder wollen wir im Angesicht des Glockners eine gute Zeit verbringen und DANKE sagen!

Sie könnten Glasflaschen mitnehmen und sich den feinen Glocknerschliff vom Stausee selbst holen.

Übrigens: Kinder sehr willkommen!

Jetzt wünsche ich Ihnen, dass Sie die heißen Tage gut überstehen.

Auf ein Wiedersehen freut sich

Erika Pichler

 

P.S. „Die Weisheit, die mit STAUNEN beginnt, ist die Weisheit eines dankbaren Herzens“

Bruder David Steindl-Rast

Wollen wir voll Dankbarkeit und Staunen den Großglockner und seine wunderbaren Wiesen feiern!

Buchempfehlung: Bruder David Steindl-Rast „Ich bin durch Dich so ich“ Lebenswege, Vier-Türme-Verlag

Ein Buch, das vor allem in schweren Zeiten Mut macht.

P.S. Anlässlich dieses Besuches hat Radio Kärnten bei gutem Wetter Film-Aufnahmen geplant….

 

Wenn Sie keinen Monatsbrief mehr bekommen möchten, schreiben Sie mir bitte eine Mail.

 

 

Im Kalendarium der Homepage www.schwangerschaft.org sind alle weiteren Termine bis September fixiert.

 

Inzwischen wünsche ich Ihnen eine gute Zeit!

 

Herzliche Grüße

 

Erika Pichler


Erika empfiehlt: Noreia-Schwingungs-Essenzen  Vertrauensspray von Noreia-ambient gegen alle Ängste und für Vertrauen und Zuversicht.

Der „liebe dich shop“ von Noreia-Schwingungs-Essenzen. 

Buchempfehlung: Sanfte Medizin der Bäume, Ing. Dr. Erwin Thoma u. Univ. Prof. Dr. Maximilian Moser, ISBN: 978-3710400018, Servus-Verlag


Monatsbrief Juni 2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

liebe Freundinnen und Freunde,

 

der Hochsommer mit seiner Hitze hat uns fest im Griff. Von diesen Tagen haben wir im Mai geträumt.

 

Der Garten vor dem  Haus am Bach hat eine Ringelnatter angelockt. Zwischen den Zauneidechsen wärmt sie sich auf den Fliesen der Terasse. Ringelnattern bringen Glück. Viele Sagen in Kärnten berichten von der weißen Schlangenkönigin mit dem goldenen Krönchen…

 

Die Bergwiesen blühen schon früh in voller Pracht, die Seen verlocken zum Baden. Kärntens Sommerfrische ist bereit für viele Gäste.

 

Die Seminare im Haus sind gut besucht. Einige freie Plätze gibt es nur mehr beim Meta-Seminar am 17. und 18. August.

 

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit und grüße Sie herzlich!

 

Erika Pichler

 

 

 

P.S. Ein großartiges Kräuterbuch habe ich entdeckt:

„Heilkräuter Die Apotheke der Natur“ von Gottfried Hochgruber, Longo – Verlag, ISBN 978-88-942058-3-1

 

Sehr zu empfehlen!

 


Monatsbrief Mai 2019

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

liebe Freundinnen und Freunde,

 

heute ist der Frühling wieder eingekehrt. Nach dem Regen kommt jetzt die Sonnenwärme und weckt die Pflanzenkräfte. Es ist eine große Freude zu beobachten, wie alles wächst.  Wildkräuter vom kleinen Garten bereichern den Mittagstisch. Das Rezept für die Brennesselsuppe stammt noch von der Großmutter…. In diesem Jahre hat eine Freundin die Weinstöcke des Uhudlers zurückgeschnitten. Wir hoffen auf eine gute Ernte.

 

Ich genieße die Sonne und höre den Vögeln zu.

 

In 4 Wochen gibt es wieder ein Treffen in Müllnern im Haus am Bach. Wir werden uns viel Zeit nehmen Fragen rund um die Meta-Methode  und die Noreia-Schwingungs-Essenzen zu beantworten. Dazu lade ich Sie herzlich ein.

 

Eine wunderbare Maienzeit wünscht

 

Erika Pichler

 

 

 

P.S. Ein wichtiges Buch möchte ich Ihnen empfehlen:

 

„Die Vögel Kärntens“, Robert Fantur, Taschenbuch, ISBN 978-3-85328-083-6

 

Wussten Sie, dass in Kärnten 358 Vogelarten zu beobachten  sind? Brutvögel, Durchzügler oder Gäste. Welch ein Reichtum, der uns wenig bewusst ist….